Leserbrief

"Volk begnadet für das Schöne?"- Naherholungsgebiete sei Dank

Wir Österreicher/-innen freuen uns über die Bundeshymne, wir Frauen bedanken uns für den Zusatz: "Heimat großer Töchter und Söhne". Danke also, dass wir Frauen nun offiziell einen Bundeshymne-Platz erhalten haben. Apropos Freude, wir Salzburger/-innen freuen uns über unsere Naherholungsgebiete, vor allem über das Naturjuwel Koppl, Nockstein, Gaisberg, das Millionen Besucher/-innen aus aller Welt anzieht. "Mut zur Schönheit", danke Herr Tarek Leitner für das großartige Buchthema nebst Inhalt, sollte auch weiterhin eine österreichische Marke bleiben oder werden. Die Krimmler Wasserfälle singen ein internationales Lied davon. Einheimische Frauen waren es, laut T.V. Dokumentation, die durch hartnäckigen Einsatz den Nationalpark Hohe Tauern ins Leben riefen, durchsetzten, sodass heute Abermillionen Besucher/-innen aus aller Welt ihre erholungsbedürftigen Gesichter in die regenbogenfarbig schillernden Wasserschleier herabbrausender Wasserfälle halten können. Wie schön unser Land ist- und hoffentlich bleibt! Wie bescheiden diese großen Töchter Österreichs sind, welche, ohne viel Aufsehen zu erregen, sich hartnäckig für die Bewahrung des Krimmler Wasserfallparadieses einsetzten.
Gelänge diese nach außen hin sichtbare Haltung auch für das naturschutzwürdige Gebiet Koppl, Nockstein, Gaisberg, hätten wir Salzburger/-innen oder/und Österreicher/-innen den hiesigen Schönheits-Leitsatz - oder Leitner-Satz - unserer Bundeshymne erneut verdient. Denn: "Volk, begradigt für das wirtschaftliche Kalkül" reimt sich so schlecht!

Elisabeth Sdraule-Fröhlich, 5021 Seekirchen

Aufgerufen am 18.10.2019 um 11:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/volk-begnadet-fuer-das-schoene-naherholungsgebiete-sei-dank-67535692

Schlagzeilen