Leserbrief

Vollgepferchte 150er-Busse

Am Pfingstsonntag gab es reichlich Anschauungsmaterial, mit welchem "Komfort" sich Gäste und Einheimische der Salzkammergut-Linie 150 herumschlagen müssen. Die Busse fahren an Sonn- und Feiertagen nur im Stundentakt und sind derart überfüllt, dass die Lenker an Haltestellen wartende Gäste mitunter nicht mehr aufnehmen können. Fazit: Die Kosten zur Beendigung der skandalösen Verhältnisse auf dieser stark nachgefragten Linie 150 stehen in keinem Verhältnis zu den Mitteln, die in die neu errichtete Gesellschaft zur Verlängerung der Salzburger Lokalbahn fließen sollen. Veranschlagt sind 42 Millionen Euro an reinen Planungskosten für die Verlängerung als "Mini-U-Bahn" bis zum Mirabellplatz.

Erwin Krexhammer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 16.05.2022 um 09:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/vollgepferchte-150er-busse-71617306

Schlagzeilen