Leserbrief

Vollkommen abgehoben

Zuerst verkündet Landeshauptmann Dr. Haslauer bei einem (!) ÖVP-Bürgermeistertreffen, dass die komplette "Öffi-Sparte" aus der Salzburg AG herausgelöst und in einer eigenen Firma geparkt wird; Betriebsrat und Personal waren vollkommen uninformiert und eine an sich gute Idee damit von Beginn an falsch präsentiert. Dann teilt Landesrätin Dr. Klambauer mit, dass ein Träger für die Salzburger Frauenhäuser europaweit ausgeschrieben werde. Mit den davon betroffenen "Frauenhäusern" wurde nicht gesprochen.

Wie abgehoben muss man sein, wählt man so eine Vorgangsweise? Es spricht ja nichts dagegen, wenn Politiker/-innen Ideen und Vorhaben entwickeln. Sie zu präsentieren, ohne davor mit den unmittelbar Betroffenen zu sprechen, ist plumpes Machtgehabe und dient nie der Sache selbst. Es wäre Zeit, dass sich der Landtag aufmacht, um die Landesregierung etwas unter Kontrolle zu bringen. Doch der Landtag schläft in seiner Gesamtheit!

Günter Österer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.09.2020 um 07:03 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/vollkommen-abgehoben-84310456

Kommentare

Schlagzeilen