Leserbrief

Vom äußeren und inneren Glanz

Die barocke Stiftskirche St. Peter erstrahlt in neuem Glanz, welcher den Spannungsbogen zwischen Diesseits und Jenseits widerspiegelt, versinnbildlicht im Altarbild: das sich den betenden Händen vom heiligen Benedikt zuwendende Jesuskind auf den Armen seiner Mutter und das sich hinstreckende ältere Kind in der Gestik, angenommen und aufgenommen zu werden. Tröstungen, welche bis heute menschlichem Leid durch die Gestaltung heiliger Räume offenbart werden, sind auch Orientierung für das gegenwärtige Leben.

Nach der Altarweihe fand
der Reliquienschrein des Sel. Franz Jägerstätters, Hl. Ruperts und Hl. Benedikts eine neue Beheimatung. Sel. Franz Jägerstätter, welcher in unbeugsamer, innerer Treue dem Bösen des ausgelebten Nationalsozialismus widerstand, in seinem Wissen um eine friedvolle christliche Welt. Ein Widerstand, nicht politisch motiviert, sondern seinem eigenständigen, christlichen Gewissen geschuldet.

Diesen inneren Glanz erweiterte der Erzabt Korbinian mit seinen Worten an den Superintendenten der evangelischen Kirche, den Bischof der serbisch-orthodoxen Kirche und an den ältesten überlebenden jüdischen Mitbürger, Herrn Marko Feingold. Er drückte sein Bedauern über das Ableben von Herrn Marko Feingold aus, mit dem er noch eine Lesung aus dem Alten Testament für die Feier ausgesucht hatte. So spannte er den Bogen zu den christlichen Glaubensgemeinschaften verschiedener Prägungen und bezeugte die Wurzel der christlichen Kirchen aus dem Fundament des Judentums.

Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, Marko Feingold, hat die Macht des Bösen durch zwangsweise Aufenthalte in Konzentrationslagern durchleben müssen und uns seine intellektuelle Strahlkraft durch seine dennoch humorvolle Haltung dem Leben gegenüber hinterlassen. Bei aller berechtigten derzeitigen Sorge um rechtspopulistische Umtriebe können wir gestärkt sein, vielleicht in einer religiös-intellektuellen Haltung solchen Kräften gegenüber. Was würde uns ein äußerer Glanz sagen, wenn er nicht vom inneren Glanz erhellt würde?
Die nun strahlende St.-Peter- Kirche lädt zum Innehalten und Verweilen ein.

Dr. Lisa Bock, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 25.01.2022 um 03:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/vom-aeusseren-und-inneren-glanz-78694696

Schlagzeilen