Leserbrief

Vormerkung für Grippeimpfstoff war möglich

Zum Leserbrief von DDr. Haider, SN v. 21.9.:

Sehr geehrter DDr. Haider,
Das, was Sie als Skandal bezeichnen (Verfügbarkeit Grippeimpfstoff), ist ein Mäntelchen, dass Sie sich - so fürchte - ich selbst umhängen müssen. Die Information, dass es heuer mit der Verfügbarkeit des Grippeimpfstoffs eng werden könnte, war keine Geheiminformation, sondern bereits im Frühsommer öffentlich bekannt.
Die Empfehlung war, sich vormerken zu lassen für den Fall, dass man sich unbedingt gegen die Grippe im Herbst impfen lassen möchte. Gerade als mehrfach (!) Angehöriger der Risikogruppe sollten Sie sich Ihrer Eigenverantwortung bewusst ein und nicht jetzt die Gesundheitspolitik oder die Pharmaindustrie für Ihr persönliches Versäumnis verantwortlich machen.
Auch wenn Letzteres natürlich einfacher ist.

Dr. Roland Starlinger, 5310 Mondsee

Aufgerufen am 18.10.2021 um 11:32 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/vormerkung-fuer-grippeimpfstoff-war-moeglich-93182764

Schlagzeilen