Leserbrief

Wahrscheinlich werden einige noch-gestrige Entscheidungsträger wieder sagen: "Brauch ma des"!

Die Vorschläge der jungen Damen und Herren der Holzbaufachschule in Kuchl sind einfach super. In der Stadt und dem Land Salzburg müssen endlich die Pausenglocken klingeln und den Stillstand in diesen vermurxten jahrzehntelangen Planungen beenden. Das zerstörte Stadtbild ist ja wohl ein Ergebnis daraus. Es müssen mit voller Kraft die Vorschläge geprüft ev. evaluiert und an die Verwirklichung gegangen werden. Es ist schon genug Unfug geplant worden, wie z. B. eine 700 Meter lange U-Bahn vom Bahnhof zum Magistrat um ein paar lausige hundert Millionen. Oben fahren die Obusse im Minutentakt und unten grundelt eine U-Bahn. Welch Geldverschwendung denn noch? Die Jungen werden später in dieser Stadt leben und ihre Vorschläge sind daher Verpflichtung für die Entscheidungsträger oder wollen diese noch länger weiter gut schlafen!
Auch eine Seilbahn vom Messezentrum an die Salzach, die ev. In Mülln endet und daher kein Stadtbild beeinträchtigt, macht Sinn.
Parkhäuser an den Stadträndern werden zusätzlich ja schon die längste Zeit gefordert. Vielleicht hört man endlich auch auf junge und kreative Köpfe und die alten Zöpfe sind ja weitgehends Geschichte! Eine Seilbahn in dieser Lage auf den Gaisberg wäre eine wirtschaftlich vertretbare Lösung und der Autoverkehr auf den Gaisberg kann eingeschränkt werden. Als Aussichts- und Erholungsfaktor eine neuerliche Sensation für Salzburg! Aber wahrscheinlich werden einige noch-gestrige Entscheidungsträger wieder sagen: "Brauch ma des"!

Wolfgang Goffriller, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.01.2021 um 02:55 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wahrscheinlich-werden-einige-noch-gestrige-entscheidungstraeger-wieder-sagen-brauch-ma-des-81946747

Schlagzeilen