Leserbrief

Was für den Ausbau der Mönchsberggarage spricht

Ich wohne mit meiner Familie im Stadtteil Riedenburg.

Ja, ich bin für den Ausbau der Mönchsberggarage.

Ja, ich bin für die Entlastung der Stadtteile Riedenburg und Maxglan.

Ja, wir leiden seit Jahren unter dem sich immer wieder bildenden Stau vor der bestehenden Zufahrt zur Garage.

Ja, dieser Stau beginnt teilweise schon an der Kreuzung Innsbrucker Bundesstraße und reicht über die Maxglaner Hauptstraße und Neutorstraße bis zur Mönchsberggarage.

Ja, es bilden sich zu Stauzeiten oft gefährliche Situationen an der Kreuzung Moosstraße - Neutorstraße.

Ja, es ist unerlässlich, im Rahmen des Ausbaus der Mönchsberggarage auch eine ständige Zufahrtsmöglichkeit über Nonntal zu schaffen.

Ja, damit würde der "große Kreisverkehr" Autobahnausfahrt Süd - Alpenstraße - Fürstenallee - Sinnhubstraße - Leopoldskronstraße - Neutorstraße - Zufahrt Mönchsberggarage und nach dem Stadtbesuch wieder zurück Richtung Autobahnauffahrt Süd über Neutorstraße - Moosstraße - Nußdorferstraße - Leopoldskronstraße usw. entlastet.

Ja, es wäre interessant zu erfahren, ob die Mönchsberggaragen-Ausbau-Gegner "irgendwo" zu Hause sind oder als unmittelbar Betroffene in den Stadtteilen Maxglan und Riedenburg wohnen.

Ja, außerdem wäre es für Besucher der Stadt, von Süden her kommend, von Vorteil, ohne Umwege die Mönchsberggarage zu erreichen.

Ja, es hätte sogar einen klimafreundlichen Aspekt. Man würde CO2 einsparen usw.

Ja, es gäbe noch einige "und so weiter" (manche machen mir Angst), welche den Vorteil einer Zufahrt über Nonntal begründen würden und die vorübergehenden Unannehmlichkeiten während der Bauphase in den Hintergrund stellen würden.


Mathissa Berger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 03.07.2022 um 08:47 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/was-fuer-den-ausbau-der-moenchsberggarage-spricht-119158480

Schlagzeilen