Leserbrief

Was trägt die öffentliche Verwaltung bzw. Politik zum Klima bei?

Um die Klimaziele zu erreichen, sollen wir also pro Person ca. zwei Tonnen CO2 jährlich einsparen; durch ca. 9000 weniger Autokilometer, weniger Fleisch etc. Was trägt die öffentliche Verwaltung bzw. Politik dazu bei? Man könnte, wie schon früher einmal erwähnt, die Zufahrt zum Salzburger Flughafen, von der Innsbrucker Bundesstr. aus, durch Aufheben des Linksabbiegeverbotes freigeben.
Dadurch erspart man sich den Umweg von ca 400 Meter und die Wartezeit an der Ampel. Das ergibt bei geschätzten 500 Zufahrten täglich schon fast die 9000 Kilometer jährlich!
Es gibt sicher noch weitere solche "Umfahrungen" in der Stadt. Ich denke da nur an die Schleife von Mülln kommend Richtung Staatsbrücke über die Münzgasse; auch der ungeliebte Kapuzinerbergtunnel würde uns die Umrundung über die Fürbergstraße ersparen. Die Verwirklichung würde weit weniger kosten als die Regionalstadtbahn und wäre schneller zu realisieren. Die neu formierte Mann(Frau)schaft im Schloss Mirabell ist aufgefordert über solche alten Zöpfe neu nachzudenken.

Friedrich Erhart, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.10.2020 um 03:04 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/was-traegt-die-oeffentliche-verwaltung-bzw-politik-zum-klima-bei-74187844

Schlagzeilen