Leserbrief

Wege werden gesperrt

Mit Bedauern stellte ich am 11. 3. 2020 fest, dass der Grundeigentümer am Sendlweg in Salzburg-Moos den offiziellen Fußweg zwischen Sendlweg und Schwarzgrabenweg mit drei Silageballen unpassierbar gemacht hat. Der Weg stellt eine der wenigen Verbindungen für Fußgänger zwischen Moosstraße und Kendlerstraße dar. Der Schwarzgrabenweg ist stark befahren und keine Alternative für Fußgänger. Ähnlich verhält es sich mit alten Wegen zwischen Moosstraße und Gneis.

Die Grundeigentümer können offenbar, mit Duldung des Magistrats, alte, bereits von Generationen genutzte Wege grundlos sperren. In Zeiten von Umweltverschmutzung und Erderwärmung können Menschen, welche auf die Benützung eines Autos verzichten, diese Wege nicht mehr nutzen.

Als Bewohner aus dem Bereich Kendlerstraße nutze ich diese Wege seit mehr als 40 Jahren. Offensichtlich ist die Lobby der Landwirte so stark, dass allgemeine Interessen, wie die Nutzung alter Wege, nicht berücksichtigt werden.


Franz Huber, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 01.12.2021 um 03:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wege-werden-gesperrt-84797806

Kommentare

Schlagzeilen