Leserbrief

Weihnachtszauber trotz Lockdown

Ein Termin mit den Enkelkindern in der Altstadt. Wir gehen über den Christkindlmarkt - der Anblick der Beleuchtung unter der erhabenen Festung,
der schöne Christbaum lassen uns den Alltag vergessen. Alle Hütten sind geschlossen - doch nicht ganz! Der Krippenverein Grödig stellt seine Kunstwerke in Vitrinen aus. Wir erfreuen uns an diesem weihnachtlichen Anblick. Im Postamt am Residenzplatz ist noch etwas zu erledigen. Die freundliche und hilfsbereite Bedienung der Angestellten ist vorbildhaft. Auch die Kinder erhalten mit Geduld und Humor Auskunft.

Der Rückweg Judengasse, Getreidegasse wird zum "Sternenerlebnis". Wir richten den Blick nach "oben", das ist ja wie die "Milchstraße", so die Fantasie der Enkelkinder, die Lichter strahlen auf uns und wir schicken u. a. an die Ärzte, Schwestern, Lehrer, Kindergartenpädagoginnen viel Kraft und Hoffnung in dieser schweren Zeit.

Herzlichen Dank dem Altstadtverband, den Technikern - die in luftiger Höhe diesen Weihnachtszauber ermöglichten! "Warum sind so wenig Leute in der Stadt?", die Frage der Kinder. "Es ist Lockdown", antworte ich, "aber das Christkind kommt trotzdem …"


Hildegard Seelan, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:59 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/weihnachtszauber-trotz-lockdown-113064301

Schlagzeilen