Leserbrief

Weniger wäre mehr

Sommerlifteln ist etwas Tolles! Man muss sich nicht mehr auf 1.500 Meter hinauf- und später wieder hinunterquälen. Ganz entspannt oben angekommen - und ums erste Eck, oh Schreck: Karawanen von Touristen mit Kind und Kegel, Hund und allem möglichem Sportgerät. Alle 50 Meter ein aufwändig gestalteter Spielplatz. Auf den Terrassen der Almen, die längst zu Gasthäusern mutiert sind, mehr Leute als im Winter. Aus den schmalen Steiglein zwischen den Hütten sind breite Trampelpfade geworden. Aus und vorbei mit der friedlichen Almidylle!
Ist es das, was wir wollen? Und die Politik? Die hat sich zusammen mit dem Tourismus der absoluten Gewinnmaximierung - und der Schaffung von Arbeitsplätzen um jeden Preis verschrieben. Und die Partei, die sich einmal der Umwelt angenommen hat, ist praktisch nicht mehr existent.
Trotzdem: Wie schön für uns, die wir unverschuldet in eine derartige Komfort- und Wohlstandszone hineingeboren worden sind.

Lorenz Weran-Rieger, 5500 Bischofshofen

Aufgerufen am 24.11.2020 um 07:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/weniger-waere-mehr-61536163

Schlagzeilen