Leserbrief

Wenn der ärztliche Notdienst nicht hilft

An wen darf man sich bitte wenden, wenn man mit einem kranken Kind (Halsweh und Fieber) vom Wochenendnotdienst weggeschickt wird und einem am Telefon von 1450 gesagt wird, dass man eigentlich vom Notdienst habenden Arzt sehr wohl untersucht werden sollte?

Dies war bei uns in Mittersill leider nicht der Fall und wir sind unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren! Einen Notdienst nehme ich eigentlich nur in Anspruch, nachdem ich es mir gut überlegt habe und ich es mit den Haus- und Heilmitteln, welche man zu Hause hat, allein nicht mehr schaffe. Man kennt sein Kind und weiß, wie die Lage ist! Ich verstehe auch vollkommen, dass man die Ordination nicht betreten darf, aber was ich nicht verstehe, ist, dass der Arzt nicht rauskommen kann, um einen kurzen Blick auf das Kind zu werfen. Man kommt sich vor wie ein Bittsteller in unserem schönen Land Österreich! Am nächsten Tag wurde mein Sohn bei einem anderen Notdienst Gott sei Dank untersucht, es war eine Angina. Nicht jedes Fieber und jedes Halsweh ist Corona!

Hausverstand und Menschlichkeit sollten an erster Stelle stehen und somit hoffe ich auf einen gesunden Winter …

Marion Buchner, 5722 Niedernsill

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:00 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wenn-der-aerztliche-notdienst-nicht-hilft-94607320

Schlagzeilen