Leserbrief

Wer denkt an die Lehrer/-innen?

Lockdown für alle, wie zu erwarten war! Wie es mit den Schulen weitergeht, war lang in Schwebe und es gab ausweichende und widersprüchliche Aussagen: Schulen bleiben offen (Anmerkung: Schulen waren zu jeder Zeit offen, da in jedem Lockdown ein Betreuungsangebot vorhanden war) versus auch Schulen sind im Lockdown und es gibt Distance Learning.

So heißt es im neuesten Erlass zum Beispiel: "Flächendeckendes Distance Learning ist nicht vorgesehen. Die Schülerinnen und Schüler können je nach technischen Gegebenheiten am Unterricht virtuell teilnehmen." Da sei einmal gesagt, dass es methodisch-didaktisch einen enormen Unterschied macht, ob man den Unterricht für den Präsenzbetrieb oder für Distance Learning aufbereitet. Nicht alle Schulen und alle Kinder daheim haben die technischen Möglichkeiten und Ausstattung, diesen zu streamen resp. virtuell am Unterricht teilzunehmen, geschweige denn kann kein Lehrer und keine Lehrerin bei allem pädagogischen Geschick den Spagat zwischen Distance- und Präsenzunterricht so schaffen, dass alle etwas davon haben.


Eva Teimel, 2340 Mödling

Aufgerufen am 20.01.2022 um 03:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wer-denkt-an-die-lehrer-innen-112895737

Schlagzeilen