Leserbrief

Wer haftet für die Schäden von Bäumen?

In der Wochenendeausgabe vom 24.11.18 taucht die Frage auf, wer für die Schäden durch Bäume haftet.
Mein Gedanke war sofort, oje, jetzt bekommen noch mehr Menschen Angst und fällen Bäume oder stutzen die gesunden Baumkronen bis zur Unkenntlichkeit.
So bedauerlich jeder einzelne Schadensfall ist, dieses Thema darf nicht nur juristisch abgehandelt werden, sondern es müsste gleichzeitig darauf hingewiesen werden, welchen Nutzen wir von den Bäumen beziehen.
Die Schaffung einer "allgemeinen Baumversicherung" könnte die Menschen beruhigen, und die Anpflanzung und der Erhalt von Bäumen müssten dringend gefördert werden.
Aus Angst vor Schäden bestimmen baumlose Gärten und Landschaften unsere Lebensräume, mit verheerenden ökologischen und ästhetischen Auswirkungen.
Laut UNO Umweltprogramm UNEP (SN vom 27.6.2016) verliert die Welt jedes Jahr 15 Milliarden Bäume und 24 Millionen Tonnen fruchtbare Erde.
Es könnte die Frage gestellt werden, wer für die Schäden durch Feinstaub, Versteppung, Artensterben, Erwärmung und Trostlosigkeit haftet, denn dies ist alles mit dem Verlust von Baumbeständen verbunden.

Isabella Essler-Gauß, 5111 Bürmoos

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wer-haftet-fuer-die-schaeden-von-baeumen-61677955

Schlagzeilen