Leserbrief

Wie Länder zur Aufnahme bewegen?

Die katastrophalen Vorkommnisse und Zustände auf der griechischen Insel Lesbos zeigen die Ohnmacht und Handlungsunfähigkeit der EU auf, die nicht in der Lage ist, die Verteilung von Flüchtlingen auf alle EU-Länder durchzusetzen. Den Ländern, die bisher - darunter auch Österreich - umgerechnet auf ihre Bevölkerungszahl in der Vergangenheit viele Flüchtlinge aufgenommen haben, sind weitere Aufnahmen kaum mehr zumutbar. Die einzige Lösung und Konsequenz wäre es, den Ländern in der EU, die sich standhaft weigern, Flüchtlinge aufzunehmen, zwar keine Beiträge einzahlen, aber Subventionen in Milliardenhöhe erhalten, diese zu kürzen oder einzustellen. Dies wird wahrscheinlich aber aufgrund der unverständlichen und komplizierten Konstruktion des Molochs EU nicht möglich sein. Aber wie soll es in der Flüchtlingsfrage weitergehen?
Dr. Wilhelm Pölzl, 5020 Sbg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:27 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wie-laender-zur-aufnahme-bewegen-92864197

Kommentare

Schlagzeilen