Leserbrief

Wie lange können wir uns dieses Sozialsystem noch leisten?

Zum Leitartikel "Ein Hoch auf den Sozialstaat und seine Zahler", Alexander Purger, SN vom 26. 4. 19:

"Ein Hoch auf den Sozialstaat und seine Zahler" ist ein wirklich erfreulicher Beitrag, der sich so positiv von den Anwürfen der Opposition abhebt! Wobei ich mich immer frage, wie wird eine "Armuts- und Ausgrenzungsgefährdung" erhoben. Ein Prozentsatz vom Durchschnittseinkommen ist doch kein annähernd brauchbares Kriterium. Da müssten doch Alter, Ausbildung, Suchtgefährdung (Alkohol, Glückspiel, Drogen,..), Wohnort und vieles mehr berücksichtigt werden, um aussagekräftige Zahlen zu bekommen. Ein Problem sollte auch angesprochen werden: Viele Leistungsträger (Ärzte, Köche, Facharbeiter, um nur ein paar zu nennen) zieht es, verständlicher Weise, ins Ausland, wo die Umverteilung nicht so ausgeprägt wie in Österreich ist und ihnen viel mehr von ihrem Lohn übrig bleibt. Wie lange wir uns dann dieses Sozialsystem leisten werden können, ist die Frage!

Mag. Reinhard Fischill, 1150 Wien

Aufgerufen am 31.10.2020 um 02:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wie-lange-koennen-wir-uns-dieses-sozialsystem-noch-leisten-69499615

Schlagzeilen