Leserbrief

Wie lange schaut das Land bei Gaißau zu?

Die Spielchen vom chinesischen Mehrheitseigentümer brachten bereits in den letzten Jahren die Bergbahnen "Gaißau-Hintersee" zum Bittsteller der Region. Nun steht das beliebte Familienskigebiet trotz ausreichender Schneelage still und ist man angeblich machtlos dem Investor ausgeliefert. Man hört beinahe täglich, wie dringend die Region landesweit für den Skibetrieb notwendig wäre, geschweige die prekären wirtschaftlichen Folgen einer anhaltenden Betriebsschließung.
Der Tourismusverband als auch die Gemeinden der Region scheitern bekanntlich immer am Interesse des Mehrheitseigentümers und daher bedarf es des Einsatzes des Landeshauptmannes sowie der Landesregierung, gemeinsam mit den Verantwortlichen der Region dringendst Verhandlungen aufzunehmen. Dies wäre natürlich im Sommer 2018 notwendiger gewesen, um schriftliche Festlegungen für die Betriebsaufnahme zu führen. Selbst wenn dafür finanzielle Betriebsführungsangebote des Landes oder der Region aufzubringen sind. Es wäre auch in diesem Zusammenhang noch zu prüfen, warum ein Nichteuropäer sogenannter Liegenschaftsbesitzer werden konnte?


Josef Teufl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 19.08.2019 um 04:29 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wie-lange-schaut-das-land-bei-gaissau-zu-64233283

Schlagzeilen