Leserbrief

WIEN, Du wunderschöne, liebenswerteste Stadt der Welt!

Du magst dich paralysiert fühlen, aber dein großes Herz hat nicht aufgehört zu pulsieren. Voller Leben, Mitgefühl und Zusammenhalt schlägt es lauter, als zuvor.
Deine Musik mag leiser sein dieser Tage, aber ihr Echo ist nicht verstummt.
Deine Klänge vermissen ihre Bühnen, aber so wie Pflanzen in der Lage sind den Asphalt zu durchbrechen, so finden sie unaufhaltsam ihre Wege in die Herzen und Wohnzimmer der Menschen. Manche davon atmen und reifen gerade erst - wie ein guter Rotwein, den wir eines Tages genussvoll verkosten werden.
Du magst einen Mundschutz tragen, aber deine Gosch`n kann dir niemand nehmen. Es mag dir für einen dunklen Augenblick die Sprache verschlagen haben, aber deine Stimme hast du nicht verloren. Ihr mutiger und großherziger Klang macht diese Stadt, zu dem was sie ist!
Dein Schmäh ist wie der Wundverband deiner Seele, größtes Geschenk und ureigenstes Unikat.
Du weißt wie "g'miatlich" geht, aber einihackln kannst du auch. Du weißt, was du willst und bist dir dennoch für nix zu schade. Dein Nachtleben hat zugesperrt, aber dein Bier ist so oder so ned deppert.
Ich liebe deine vielschichtige Vielfalt... größter Stolz und massivste Herausforderung zugleich. Wenn jemand es schafft, nach den Sternen zu greifen und gleichzeitig am Boden zu bleiben, dann du. Deine entschlossene Sturheit, Aszendent Alltags-Pragmatismus sind die beste Kombination dafür.
Du bist und bleibst das schönste Zuhause, der liebenswerteste Grantler, das willensstärkste Stehaufmanderl und die nahbarste Diva, die ich kenne.
Mögen deine Wunden gut verheilen und ihre Narben eines Tages Geschichte(n) erzählen. Von der Schönheit der Menschen in dieser Stadt, dem Charme deiner Straßen und dem Wohlwollen des Himmels über dir.
WIEN - du pockst des scho!

Teresa Adler, 1230 Wien

Aufgerufen am 27.01.2021 um 12:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wien-du-wunderschoene-liebenswerteste-stadt-der-welt-95431579

Schlagzeilen