Leserbrief

Willkürliche Geschwindigkeitsanzeigen?

Seit einigen Wochen muss ich morgens mindestens zehn Minuten früher von daheim losfahren, damit ich halbwegs pünktlich zu Arbeitsbeginn in der Firma bin.

Ich fahre sechs Mal in der Woche die Strecke Puch/Urstein bis Siezenheim auf der Autobahn. Teilweise muss auf dieser kurzen Strecke fünf Mal die Geschwindigkeit angepasst werden. Gerade am Montag ist dadurch meistens schon bei der Auffahrt auf die Autobahn zähflüssiger Verkehr.
Sehr beliebt ist in letzter Zeit, dass bereits kurz vor dem Knoten Salzburg, also noch vor der Abzweigung Richtung Walserberg, 60 km/h aufgerufen werden. Am seltsamsten finde ich dann noch oft den Zusatz "Staugefahr", wobei der Stau nur dadurch entsteht, weil alle von 100 km/h auf 60 km/h runterbremsen.
Die Wenigen, die am Morgen Richtung Deutschland fahren, haben freie Fahrt und auch vom Walserberg kommend, also vor der Ausfahrt Salzburg West, ist kaum Verkehr, der sich irgendwie störend auf den drei Spuren einordnen müsste. Nur am Übergang von der A10 auf die A1 steht alles, oder man kann vielleicht 30 km/h fahren. Und das mitten im Berufsverkehr.
Also wo wäre dieser ominöse Stau, wenn er nicht schon vorher durch den 60er entstanden wäre?
Erst vor der Ausfahrt Flughafen gelten dann meist wieder 80 oder 100 km/h. Wie anfangs schon angesprochen war auch schon öfter 100-80-60-80-100. Ein absolutes Highlight war auch mal 60 km/h mit dem Zusatz "Nässe".
Mich würde interessieren, wer diese Geschwindigkeiten festlegt. Ich zahle jedes Jahr die Vignette für die Benützung der Autobahn und darf dann mit teilweise 30 km/h auf der Autobahn fahren. Nur wegen der sinnlosen 60 km/h auf den Anzeigen über der Straße, weil es vielleicht gerade regnet, oder wegen Stau, den es gar nicht geben würde, wenn alle zügig weiterfahren würden (dürften).
Wer bezahlt mir bitte die 60 Minuten in der Woche, die ich dadurch länger für die gleiche Strecke brauche?
Ich bitte um Stellungnahme.


Bernhard Tausch, 5411 Oberalm

Aufgerufen am 01.10.2020 um 09:57 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/willkuerliche-geschwindigkeitsanzeigen-61291390

Schlagzeilen