Leserbrief

Windkraft in Salzburg

Als einer von vielen Salzburger Windkraft-Projektbetreibern mit 18 Jahren (leidvoller) Erfahrung (Samsonwind) habe ich nun endlich verstanden, was es braucht, dass ein Genehmigungsverfahren für Alternativenergien erfolgversprechend abgewickelt werden kann: einen Landeshauptmann, der seine Zustimmung gibt! Und noch etwas: Man kann die "meterhohen Windräder vom Ort aus nicht sehen". Na dann, alles Gute für die neuen Projektbetreiber, die sich auskennen und vom Fach sind, wie der Sprecher des Landeshauptmanns verlauten lässt. Eigenartig ist nur, dass die Salzburg AG vor ein paar Jahren ihren geplanten Windpark genau an dieser Stelle wegen angeblicher Unwirtschaftlichkeit (trotz genauer Windmessungen) versenkt hat. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Mag. Arnold Pritz, 5580 Tamsweg

Aufgerufen am 25.11.2020 um 06:02 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/windkraft-in-salzburg-89187268

Kommentare

Schlagzeilen