Leserbrief

Windräder sind förderungswürdig

Zum KLIMABLOG "Windräder lösen nichts" von Martin Stricker in den "Salzburger Nachrichten" vom 20.6.:
Dieser Überschrift ist heftig zu widersprechen! Der Energiebedarf ist hoch, vorhandene Energie "intelligenter zu nutzen", wie Herr Stricker fordert, natürlich das Allerbeste! Einsparung bei Heizen und Kühlen, durch thermische Sanierung etc., alles vordringlich!
Aber wie wollen wir den Ausstieg aus Atomstrom schaffen?
Wenn Strom aus Wasserkraft und Sonnenenergie nicht reichen, sind Windräder förderungswürdig, denn
- nachhaltig,
- verbrauchen keine begrenzt vorhandenen Ressourcen,
- geringer Schadstoffausstoß,
- schadlos zu entfernen bei sinkendem Strombedarf!
Und was noch dazu kommt: sie schaffen viele Jobs: in der Produktion, in der Wartung, in der Forschung. Natürlich ist Neues immer gewöhnungsbedürftig.
Aber wer schon einmal etwa in Spanien die großen Anlagen auf den Hügeln gesehen hat, wird mir recht geben: Der Anblick der schlanken, in den Himmel ragenden Windräder ist ästhetisch!

Hedi & Dr. Robert Wychera, 3424 Zeiselmauer

Aufgerufen am 29.10.2020 um 04:03 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/windraeder-sind-foerderungswuerdig-89264266

Schlagzeilen