Leserbrief

Windräder sind Teil der Lösung

Natürlich hat Martin Stricker in seinem Klimablog vom 20.6. ("Windräder lösen nichts") recht damit, dass es "viel wichtiger und dringender" ist, "die vorhandene Energie intelligenter zu nutzen", als nur "immer mehr Ausbau" anzustreben. Dass deshalb die Nutzung der Windkraft unterbleiben sollte, entbehrt aber Strickers sonst bestechender Logik.
Nach dieser Logik würde man dann ja auch den Solarstromausbau nicht vorantreiben dürfen: Ein hoffnungsloser Rückstand wäre auch hier die Folge, wie er in Salzburg bei der Windkraft droht bzw besteht. Und zweitens kann es wohl nicht der Weisheit letzter Schluss sein, den Ausbau der Erneuerbaren Energien zurückzuhalten (und wie lange denn?), weil die Salzburger Landespolitik die Stromeinsparung/-effizienz nicht konsequent gesetzlich verankert und praktisch vorangetrieben hat.
Die Überparteiliche Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE) hat immer wieder bei der Landespolitik die Umsetzung der diversen Energiepläne urgiert, die seit den 1980ern Maßnahmen zur Hebung des Stromsparpotentials vorgegeben haben. Wenn dies aber nicht und nicht passiert, kann das kein Grund sein, "auf ewig" das Potential der Erneuerbaren und zumal der Windenergie völlig liegen zu lassen. An windträchtigen Standorten außerhalb geschützter Lebensräume hat die Windkraft ihren Platz und ihren Sinn. In anderen Worten: Sie ist sehr wohl Teil der Lösung. Zumal sie die schwächere Stromproduktion aus Sonne und Wasser im Winter ausgleicht. (Und weil die Wasserkraft weitestgehend ausgebaut ist, wobei im übrigen ein ungleich stärkerer Rückgang der Artenvielfalt - bis zu 90 Prozent - in Kauf genommen wurde, als er bei der Windkraft denkbar ist.)
Die Forderung nach echter Stromsparpolitik bleibt aufrecht. Wäre es nicht eine dankenswerte Rolle der SN und anderer Medien, jedes Jahr, wenn die E-Wirtschaft die Stromverbrauchszahlen veröffentlicht, die Erfolge oder Untätigkeit dieser Politik prominent herauszustellen?


Heinz Stockinger Obm. Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE), 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.01.2021 um 02:29 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/windraeder-sind-teil-der-loesung-89912998

Schlagzeilen