Leserbrief

Wir müssen uns derRealität stellen

Wo der Individualismus zum Egoismus degeneriert, wo das Ich keinen Raum mehr für ein Wir lässt, da wird es schwierig, eine heimtückische Pandemie zu bekämpfen. Selbst wenn es nur eine Minderheit ist, die an eine persönliche Freiheit ohne Verantwortung für andere glaubt, zersetzt sie die Allianz gegen das Virus. Es hat einen Grund, warum das Infektionsgeschehen trotz eines harten Lockdowns auf hohem Niveau stagniert. Die täglichen Fallzahlen, die Sieben-Tages-Inzidenz und die coronabedingten Todesfälle sind viel mehr als epidemiologische Parameter. Sie sind die Maßzahlen der Verantwortung, die wir für uns und andere tragen. Dieser Realität müssen wir uns stellen. Und genau dafür braucht es Medien wie die "Salzburger Nachrichten" und Leitartikel wie jenen vom vergangenen Samstag.

Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas,Rektor Johannes-Keppler-Universität, 4040 Linz

Aufgerufen am 01.12.2021 um 08:04 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wir-muessen-uns-derrealitaet-stellen-98539495

Kommentare

Schlagzeilen