Leserbrief

Wissenschaftliche Abklärung

Die leidige Diskussion um die Errichtung von 380-kV-Leitungen in Salzburg hinterlässt einen fahlen Beigeschmack. Was wäre, wenn all diese Behauptungen der Gegner von noch zu errichtenden 380-kV-Leitungen via Masten richtig wären? Müsste das nicht heien, das alle bestehenden Leitungen auch durch Erdkabel zu ersetzen sind? Es wäre ja auch die Gesundheit jener Menschen, die in der Nähe solcher alten Leitungen leben, gefährdet. Die Umweltverträglichkeit wäre dort ebenso gestört, wenn es stimmt, was von den Protestierenden behauptet wird.

Der Zugang zu diesem Problem stellt sich für mich somit nicht so einfach dar. Zumal ich die technischen Standpunkte nicht beurteilen kann. In vielen Fällen gibt es auch die Meinung, dass die Erdkabel-Technik noch nicht ganz ausgereift sei und dass die Wartung äußerst schwierig ist. Die Fläche, die für Erdkabel erforderlich ist, sei genau so groß, wie jene, die für Masten benötigt wird. Weitere Argumente für beide Varianten gibt es noch und noch.

Also stellt sich mir die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, endlich die Errichtung der Stromleitungen wie geplant durchzuführen und in Folge wissenschaftlich abklären zu lassen, wie in Zukunft gebaut werden soll.


Franz Unterholzner sen., 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.09.2020 um 04:13 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wissenschaftliche-abklaerung-83745352

Kommentare

Schlagzeilen