Leserbrief

Wo bleibt die Wissenschaft?

Den biblischen Quellen ist Folgendes zu entnehmen: Josef wohnte in Nazareth und ging mit seiner Verlobten Maria nach Bethlehem, wo Jesus geboren wurde. Dort blieb die Familie einige Zeit (ca. 1 bis 2 Jahre) und wohnte infolgedessen in einem Haus, wo die Magier das Kind mit seiner Mutter antrafen. Für diese Angaben spricht auch die Tatsache, dass Herodes alle männlichen Kinder im Raum Bethlehem "von zwei Jahren und darunter" ermorden ließ. Auf Grund des Mordbefehls floh die Familie nach Ägypten, kehrte nach dem Tod des Herodes zurück und ließ sich in Nazareth nieder.
Soweit die biblischen Quellen, die sich untereinander nicht im Geringsten widersprechen.
Prof. Gielen führt keinen einzigen historischen (außerbiblischen) Beleg an, um dies zu entkräften, sondern nur drei Stellen aus der Bibel (die ja angeblich historisch nicht zuverlässig ist!).
Ihre Argumentation (lt. Matth. 2, Luk. 2 und Joh. 7) entpuppt sich bei näherem Hinsehen als so sehr an den Haaren herbeigezogen, dass man nur den Kopf schütteln kann über die vollmundige Behauptung, Jesus sei "historisch mit viel größerer Plausibilität in Nazareth geboren" .

Schwaiger Edith, 5322 Hof bei Salzburg

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:34 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wo-bleibt-die-wissenschaft-64662511

Schlagzeilen