Leserbrief

Wohnungsnot durch "fehlende" Wohnungen

Im Dezember 2018 wurden laut einer Erhebung der Neos in der Stadt Salzburg auf der Plattform Airbnb 718 Wohnungen angeboten - zwei Drittel davon besonders nachgefragte Garconièren bzw. Ein-Zimmer-Wohnungen - Unterkünfte, die auf dem Wohnungsmarkt fehlen und die Nachfrage noch größer werden lassen.

Die Politik versucht hier regulierend einzugreifen. Der Magistrat soll prüfen, ob eine touristische Kurzzeitvermietung überhaupt zulässig ist, das berichten die SN am 9. 2.

Dass dazu noch mehrere tausend Wohnungen ertragslos leer stehen, weil deren Eigentümer die durchaus berechtigten Sorge haben, bei einer Vermietung angesichts des Mieter-freundlichen MRG de facto die Verfügungsgewalt zu verlieren, das scheint hingegen nicht zu stören. Diese heiße Kartoffel traut sich offensichtlich niemand anzugreifen. Da prügelt man lieber die "bösen" Airbnb-Vermieter.


Helmut Hintner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wohnungsnot-durch-fehlende-wohnungen-65571151

Schlagzeilen