Leserbrief

Wüstencamp und Lobautunnel

Es ist sehr lobenswert, dass sich eine Zeitung, die außerhalb von Wien publiziert wird, dieses Themas annimmt. Die Auflehnung gegen diese Straßenprojekte reicht beinahe zehn Jahre zurück. "Hirschstetten retten" war die erste BI, die gegen diese Monsterstraße zu Felde zog. Eine Bürgerbeteiligung, die diesen Namen nicht verdient, wurde - weil von der EU vorgeschrieben - einberufen. Mehrere Demonstrationen folgten, eine Petition wurde eingereicht. Greenpeace war schon lange dabei. Fridays for Future wurde vor ca. einem Jahr auf die Problematik aufmerksam gemacht und schließlich kamen weitere Organisationen dazu, wie Extinction Rebellion und System Change, not Climate Change. Ich wohne in der Gegend und unterstütze die jungen Leute in vieler Hinsicht. Sie haben meine Hochachtung und verdienen nicht, vom Wiener Bürgermeister herabgewürdigt zu werden, indem er sich weigert, mit den Leuten zu sprechen.


Dr. Margarete Lazar, 1210 Wien

Aufgerufen am 21.10.2021 um 01:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/wuestencamp-und-lobautunnel-110731582

Schlagzeilen