Leserbrief

Zu La Gazetta im Landestheater

Eigentlich wollte ich einen fröhlichen Opernabend im Landestheater genießen, bin aber in ein trauriges Slapstick-Theater geraten. Die Musik Rossinis wäre wunderbar, die Sänger wären ausgezeichnet gewesen, hätte die Regisseurin sie nicht mit ihren "Einfällen" zugeschüttet. Vor lauter Gags und Wirbel konnte ich mich nicht auf die Musik, derentwegen ich die Aufführung besucht habe, konzentrieren. Die Handlung der Oper ist schon im Original sehr verzwickt, aber durch den vielen Remidemi vollkommen unverständlich geworden. Mir persönlich tun auch die Sänger und Musiker leid, deren Kunst und Bemühungen von Frau Liedke torpediert wurden.
Lieber Herr Maldeghem, bitte überlegen Sie in Zukunft genau, wem Sie die Regie im Hause anbieten.
Ein kleiner Tipp für die Zukunft: Bitte weniger Action und etwas mehr Besinnung auf das Wesentliche.

Friedrich Sorger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.01.2021 um 11:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/zu-la-gazetta-im-landestheater-66881239

Schlagzeilen