Leserbrief

Zu wenig Lohn, keine Rot-Weiß-Rot-Karte

Als ich am 23. 11. 2018 den Bericht über den bosnischen Krankenpfleger las, dachte ich mir wieder einmal, der Zynismus und die Scheinheiligkeit unserer hochbezahlten Politiker sind nicht zu überbieten. Dieser junge, fertig ausgebildete Krankenpfleger darf deshalb nicht bei uns arbeiten, weil er brutto weniger als 2565 Euro verdient. 2565 Euro sind netto 1783 Euro.
Es ist für mich ein Skandal, dass gut ausgebildete Fachkräfte, welche Tag und Nacht, an Wochenenden und Feiertagen unsere Alten und Kranken pflegen, weniger als 1800 Euro netto verdienen.
Außerdem, der junge Mann dürfte ja arbeiten, die Frau Hagenauer müsste nur bereit sein, das, was sie ihm als Zulagen bezahlen will, als Lohn zu bezahlen. Denken Sie bitte um, Frau Hagenauer, sonst fahren Sie die Pflege genauso an die Wand wie der Herr Schitter den Obus.


Hans Haberl, Nußdorf, Kleinberg

Aufgerufen am 04.12.2020 um 12:29 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/zu-wenig-lohn-keine-rot-weiss-rot-karte-61570504

Schlagzeilen