Leserbrief

Zum Schämen und zum Fürchten

In Österreich haben wir Volksvertreter/-innen, die vor Despoten einen mädchenhaften Knicks machen und mit einem solchen tanzen, die die Klimaziele unterwandern und noch mehr Schadstoffe aus dem Auspuff jagen lassen und die das Recht mit diktatorischen Allüren beugen wollen. Mitarbeiter, die menschenfeindliche Lieder singen und sich rüpelhaft benehmen, umgeben sie. Es ist zum schämen, weil sie eine Vertretungsvollmacht haben. Es ist zum Fürchten, weil sie Unheil heraufbeschwören.


Erwin Palnstorfer, 5101 Bergheim

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/zum-schaemen-und-zum-fuerchten-64879093

Schlagzeilen