Leserbrief

Zusammenlegung der Kassen

Es wurde ja von der Politik versprochen, dass es durch die Kassenzusammenlegung zu keiner Verschlechterung für die Patienten kommen wird. Dem scheint nicht so zu sein. Ich bekomme schon länger ein Kombipräparat gegen erhöhten Cholesterinspiegel. Bis dato immer ganz normal mit Kassenrezept. Jetzt wurde mir von der Apotheke mitgeteilt, dass die Kasse dieses Medikament nicht mehr bezahlt und es daher privat erworben werden muss. Das sind pro Monat 80 Euro.

Für mich stellt das jetzt kein großes Problem dar. Es gibt aber sicher viele Patienten, die auch einen erhöhten Cholesterinspiegel haben und für die vielleicht Zusatzausgaben von 80 Euro pro Monat ein Problem darstellen könnten.

Ich glaube, dass hier in Zukunft noch einige Überraschungen auf uns zukommen werden. Irgendwann wird die Kasse möglicherweise nur noch minderwertige Medikamente bezahlen.


Dr. Georg Ramsauer, 5081 Anif

Aufgerufen am 29.10.2020 um 04:00 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/zusammenlegung-der-kassen-89297158

Schlagzeilen