Mein Klima

Bäume vor unserer Haustüre

Symbolbild. Danke für die schöne Aufnahme an Rudolf Roozen! Weiter schöne Aufnahmen auf SN.at/fotoblog. SN/rudolf roozen
Symbolbild. Danke für die schöne Aufnahme an Rudolf Roozen! Weiter schöne Aufnahmen auf SN.at/fotoblog.

In diesem Umfeld der steigenden Belastungen für alle hat in den letzten Tagen eine Studie der ETH Zürich aufhorchen lassen. Weltweit mehr Bäume könnten die CO2-Bilanz wieder in Balance bringen. Nun wir SN Leser können natürlich nichts gegen die exzessiven Rodungen der Regenwälder unternehmen. Aber begrünen könnten wir vor unserer Haustüre und es wäre zumindest dem Kleinklima geholfen, wenn wir das konsequent umsetzen, was in unserem Einflussbereich liegt. Dazu ein Beispiel: Alleen und Leitungsmasten. In den 1980er Jahren, habe ich als Salzburger gemeinderätlicher Hinterbänkler im Zuge der Einführung des Baumschutz-Gesetzes angeregt Alleen in der Stadt wenigsten zu pflegen, was dann auch geschah und die Beton-Obus-Leitungsmasten mit Efeu oder Veitschii zu begrünen, was dann auch zögerlich begonnen, aber nicht zu Ende geführt wurde. Die Anregung, Betonstützwände ebenfalls zu begrünen, wurde bürokratisch hintertrieben, stattdessen hat man Volksschüler dazu animiert grottenhässliche Graffities auf die Betonschandflecke der Unterführungen zu sprayen, wie z. B. in der Unterführung Clemens-Kraus-Straße noch zu besichtigen. Auch könnten Stadt, Land und Bund wieder Alleen setzen, tun sie aber nicht. Auch die Parkplätze vor den Supermärkten sind weitgehend pflegeleicht ohne Bäume. Dabei würde den Kunden ein schattiger Parkplatz sicher gefallen, aber die Konzernherrn denken lieber darüber nach wie man mit möglichst vielen Plastikdoppelpackungen noch mehr Personal bei den noch vorhandenen Lebensmittel-Themen einsparen kann.

Also SN Leser setzt ein Zeichen, begrünt den Masten vor Eurer Tür und zeigt es dem Herrn Bürgermeister, dem Herrn Landeshauptmann, der Frau Bundeskanzlerin und der Frau Kommissionspräsidentin. Jeder kann etwas für das Klima tun, es tut nur keiner, auch nicht die Greta!

Die SN könnten ja den Anschub mit einer SN Patronanz oder Patenschaft für die Pflanzen geben. Das wäre doch was? Lasst mich mit Erich Kästner schließen: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!"
Anton Bucek

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.10.2020 um 12:04 auf https://www.sn.at/leserforum/leserspalte/mein-klima-baeume-vor-unserer-haustuere-73855495

Schlagzeilen