Mein Klima

Politiker sitzen in gekühlten Konferenzräumen

Diese schöne Aufnahme stammt von Gertrude Mueller. Weitere schöne Fotos unserer Fotoblogger/-innen finden Sie auf: www.sn.at/fotoblogs SN/gertrude mueller
Diese schöne Aufnahme stammt von Gertrude Mueller. Weitere schöne Fotos unserer Fotoblogger/-innen finden Sie auf: www.sn.at/fotoblogs

In klimatisierten Sälen lässt es sich wunderbar übers Klima diskutieren. Das denke ich mir immer, wenn sich die Staatenlenker dieser Welt wieder einmal zu einer Klimakonferenz treffen. Bei der sie in angenehmer Raumtemperatur und bei gut gekühlten Getränken regelmäßig irgendwelche Klimaziele vereinbaren, die sie ebenso regelmäßig verfehlen werden.
Und dann denke ich mir, dass man vielleicht einmal während so eines großen Klimapalavers alle Türen des Konferenzzentrums verrammeln und die Klimaanlage ausschalten sollte. Sagen wir für vierundzwanzig Stunden. Und außerdem das frische, prickelnde Mineralwasser gegen irgendeine trübe, lauwarme Brühe austauschen.
Wetten, dass so eine Klimakatastrophen-Miniausgabe ein überzeugenderes und wirkungsvolleres Argument wäre als sämtliche Klimastatistiken und Zukunftsszenarien? Dicke Luft, Schweißgeruch, Durst, Unbehagen - in dieser Atmosphäre würden die politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen vielleicht doch endlich kapieren, worum es geht. Und die richtigen Konsequenzen ziehen.
Denke ich mir. Und denken wird man ja noch dürfen.
Manfred Koch

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.10.2020 um 11:30 auf https://www.sn.at/leserforum/leserspalte/mein-klima-politiker-sitzen-in-gekuehlten-konferenzraeumen-74144347

Schlagzeilen