Meine Heldin

Ein Hoch auf die eigenen Frauen

Symbolbild SN/photo by jake thacker on unsplash
Symbolbild

Alice Schwarzer sprach eine besondere Bedeutung dem Weltfrauentag zu, denn dieser Tag sei der einzige Tag der Frauen. 364 Tage seinen demnach Männertage.
Relativiert wird diese Aussage von der Bedeutung des Muttertages in Kinder- und Jugendzeiten, wo am zweiten Sonntag im Mai die eigene Mutter in ihrer Rolle gewürdigt wird. Dazu kommen die Geburtstage der Mutter, vielleicht auch der Lieblingstante und nicht zu vergessen die Rolle und Bedeutung der Großmutter. Ein Hoch auf diese Frauen, die für die psychosoziale Entwicklung als Kind und Heranwachsender nicht zu unterschätzen sind.
Später kommt möglicherweise die Lieblingskollegin dazu und letztlich die eigene Frau in ihrer privaten Rolle, in ihrer Vorbildfunktion in der Familie und in den vielen alltäglichen Situationen. Die 364 Tage relativieren sich nicht nur, sie stimmen schlicht nicht. Sind in der Familie Töchter, so bekommen die eigenen Frauen eine zusätzliche Bedeutung. Dann ist man bei der Frauenrolle in unserer Gesellschaft, die trotz rechtlicher Gleichberechtigung und frauenpolitischer Maßnahmen Defizite aufweist. Übrig bleibt im privaten Bereich die Forderung auf vermehrte Bildung, auf politische Bildung, der Wert des eigenen Frauenbildes, die Frauenrolle als Vorbildfunktion und
die gesamtgesellschaftliche Bedeutung in Familie, im Alltag und Berufsleben.
Dr. Günther Dichatschek MSc

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.01.2021 um 11:31 auf https://www.sn.at/leserforum/leserspalte/meine-heldin-ein-hoch-auf-die-eigenen-frauen-66865696

Schlagzeilen