Erfolgsgeschichten

Paracelsus Universität

Professionelle SN-Medienarbeit stärkt PMU

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) ist die erste private Medizinuniversität in Österreich und wurde 2003 gegründet. Die als gemeinnützige Privatstiftung geführte und zu einem Gutteil mit privaten Spenden finanzierte Universität verbindet die grundständigen Studiengänge Humanmedizin, Pflegewissenschaften und Pharmazie auf einzigartige und interprofessionelle Weise; denn diese drei Berufsfelder spielen in der Gesundheitsversorgung eine maßgebliche Rolle. Darüber hinaus werden hier hoch qualitative postgraduelle PhD-Programme und Universitätslehrgänge angeboten.

Forum Medizin 21

Die Zukunft der medizinischen Universitäten und ihrer Universitätskliniken ist eng mit den rasanten Entwicklungen in Medizin, Wissenschaft und Gesundheitssystemen verknüpft. Die enorme Vermehrung des wissenschaftlichen und technologischen Wissens, die digitale Transformation sowie ökonomische und gesundheitspolitische Umbrüche stellen die Handelnden vor enorme Herausforderungen. Auch die Akteure im medizinischen und wissenschaftlichen Bereich und die Lehrenden an den medizinischen Universitäten sehen sich mit großen Veränderungen in ihrem Arbeitsbereich konfrontiert. Aus diesem Grund hat die Paracelsus Universität das Symposium Forum Medizin 21 - Die Zukunft der medizinischen Universitäten gemeinsam mit AAHCI, Maastricht University und dem Uniklinikum Salzburg in Salzburg ins Leben gerufen, um diese Herausforderungen mit Experten anzugehen und so ein noch stärkeres Bewusstsein für die notwendige Veränderung der Medizin durch die Digitalisierung zu schaffen.

Mediale Begleitung

Um dem Symposium bzw. auch den Akteuren eine entsprechende öffentliche Resonanz zu verschaffen, war die mediale Kongressbegleitung durch die "Salzburger Nachrichten" ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg des Symposiums. Die Arbeitsunterlage zum Symposium und das Kongressvideo, die von den "Salzburger Nachrichten" produziert wurden, sorgten für die wichtige Multiplikation der Inhalte im Salzburger Raum sowie in ganz Österreich. Diese Öffentlichkeitsarbeit und der gelungene Medienmix trugen wesentlich zum Gelingen des Symposiums und letztlich auch zur nachhaltigen Steigerung der Reputation der Paracelsus Universität Salzburg bei.

Die Kampagne

Die mediale Kongressbegleitung und Kooperation mit den "Salzburger Nachrichten " war ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg des Symposiums bzw. auch für die Verbreitung der Inhalte in Salzburger und Österreich. Das Kongressvideo und die Arbeitsunterlage haben zum Gelingen und der Attraktivität der Veranstaltung beigetragen, wie zur Verfestigung und Steigerung der Reputation der Paracelsus Universität . Die Flexibilität und der einfache Kontakt waren ebenso ein wichtiger Baustein wie die Schnelligkeit und Professionalität in der Produktion des Kongressvideos und der Arbeitsunterlage.

Der Erfolg

Durch die professionelle Berichterstattung der "Salzburger Nachrichten" wurde das Thema des Symposiums bereits im Vorfeld der Veranstaltung medial verbreitet. Dadurch konnte einerseits ein besseres Bewusstsein für die Kongressinhalte erzielt werden, andererseits trugen das Kongressvideo und die Symposiumsbroschüre zu einer zusätzlichen Professionalisierung der Veranstaltung bei.
Die vielen Rückmeldungen der Experten und Teilnehmenden zum Kongress waren hervorragend. Das Kongressvideo wurde auf mehrfache Anfragen auch ins Englische übersetzt.




Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 06:39 auf https://www.sn.at/mediaservice/erfolgsgeschichten/paracelsus-universitaet-60822061

Kommentare

Schlagzeilen