Mozartwoche

Mozartwoche: Leise Töne führen ans milde Winterlicht

Lahav Shani legt sein Klavierspiel dezent und lyrisch an. Als Dirigent riss der 31-Jährige bei der Mozartwoche die Wiener Philharmoniker mit.

Lahav Shani SN/ism/wolfgang lienbacher
Lahav Shani

Uneitelkeit ist unter Künstlern keine besonders ausgeprägte Charaktereigenschaft. Ob Singer-Songwriter, Literat oder auch klassischer Künstler: Die Stillen und Leisen fallen in der 24-Stunden-Hysterie des Social-Media-Zeitalters mitunter durch - und dadurch wieder wohltuend auf.

Lahav Shani zählt jedenfalls nicht zu den Tastentigern. Der 31-jährige Israeli nutzt das Debüt am Pult der Wiener Philharmoniker bei der Salzburger Mozartwoche nicht für polternde Funkenflüge. Dafür wäre das B-Dur-Klavierkonzert, KV 595 das der Pianist und Dirigent am Mittwoch interpretierte, auch das denkbar falsche ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 02:55 auf https://www.sn.at/mozartwoche/mozartwoche-leise-toene-fuehren-ans-milde-winterlicht-82762003