Osterfestspiele Salzburg

Klassische Musik lässt uns mit Maria am Kreuz stehen

Die Karwoche bietet in der Salzachstadt Aufführungen geistlicher Musik auf hohem Niveau. Bei den Osterfestspielen Salzburg war Dvoráks "Stabat Mater" zu hören, die Salzburger Bachgesellschaft führte Händels "Messiah" auf. Beide Abende waren von großen Chorleistungen geprägt.

Howard Arman ist während der Karwoche vielbeschäftigt. SN/salzburger bachgesellschaft
Howard Arman ist während der Karwoche vielbeschäftigt.

Welch ein Weh! "O quam tristis" heißt es im "Stabat Mater", als Maria Jesus am Kreuz hängen sieht. Nachvollziehen lässt sich der Gefühlszustand einer Mutter, die ihrem Sohn beim Sterben zusieht, eigentlich nicht.

Musik hilft uns dabei. Sie löst im besten Fall etwas aus, das uns für wenige Momente teilhaben lässt an der Stimmung der Kreuzigungsszene. Antonín Dvořák hat die ersten Verse des "Stabat Mater" mit unfassbarer, erschütternd trauriger Musik unterlegt. Ein riesiger Chor und vier Solisten erzählen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 05:44 auf https://www.sn.at/osterfestspiele-salzburg/klassische-musik-laesst-uns-mit-maria-am-kreuz-stehen-68997865