Osterfestspiele Salzburg

Salzburger Osterfestspiele starten mit "Meistersingern"

Mit Richard Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg" starten die Osterfestspiele Salzburg am Samstag ins diesjährige Festival.

Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg" ertönen zur Eröffnung SN/APA/BARBARA GINDL
Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg" ertönen zur Eröffnung

Bis 22. April folgt ein dichtes Programm, das seit 2013 von der Sächsischen Staatskapelle Dresden gestaltet wird. "Die "Meistersinger" waren zuletzt 1975 im Festivalprogramm. Musikalischer Leiter dieser Neuproduktion ist Christian Thielemann. Die SN berichten von der Premiere in einer Online-Kritik, die es hier Sonntag früh zu lesen geben wird.

Weiters stehen zwei Orchesterkonzerte - eines unter Thielemann, das zweite unter Mariss Jansons -, ein Chorkonzert unter der Leitung von Christoph Eschenbach sowie die Kammeroper "Therese" des jungen deutschen Komponisten Philipp Maintz als Uraufführung auf dem Programm. Jede dieser Veranstaltungen wird zwei Mal zur Aufführung gebracht. Darüber hinaus gibt es auch heuer wieder ein "Konzert für Salzburg", bei dem die teuersten Karten 70 Euro kosten, sowie ein Kammer- und ein Kinderkonzert. Die Osterfestspiele Salzburg wurden 1967 von Herbert von Karajan gegründet.

INFO: www.osterfestspiele-salzburg.at

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:15 auf https://www.sn.at/osterfestspiele-salzburg/salzburger-osterfestspiele-starten-mit-meistersingern-68720209

Kommentare

Schlagzeilen