Auto

60 Aussteller, 150 Premieren - der 87. Genfer Autosalon

Der 87. Genfer Autosalon steht in diesem Jahr unter dem Eindruck der milliardenschweren Opel-Übernahme durch PSA.

Am Dienstag hat die größte jährliche europäische Automesse mit dem noch ausschließlich akkreditierten Medienvertretern reservierten Tag begonnen.

Ab Mittwoch ist die Schau für das Publikum geöffnet. Bis zum 19. März wollen über 60 Aussteller knapp 150 Welt- und Europapremieren vorstellen.

Im Vorfeld des Autosalons hatte die Übernahme des deutschen Autoherstellers durch den französischen Peugeot-PSA-Konzern die Schlagzeilen bestimmt. Dabei konnte Peugeot auch mit einer anderen Meldung punkten.

Der neue Peugeot 3008 wurde heute in Genf von einer Jury aus 58 europäischen Journalisten zum "Auto des Jahres 2017" ("Car of the Year 2017") gewählt. Die Jury hat insbesondere das Erscheinungsbild, das Innenraumdesign und sein Gesamtkonzept gewürdigt.

Die prestigeträchtige Auszeichnung reiht sich an über 20 weitere Auszeichnungen, die der neue Peugeot 3008 bereits in den vergangenen Monaten erhalten hat. Es ist der erste SUV, der zum Auto des Jahres gekürt wurde und der fünfte Peugeot, der diese Auszeichnung erhält. Zuletzt erhielt 2014 ein Peugeot diese renommierte Auszeichnung.

(Spre)

Aufgerufen am 19.01.2018 um 06:39 auf https://www.sn.at/panorama/auto/60-aussteller-150-premieren-der-87-genfer-autosalon-247696

Job-Garantien Knackpunkt bei Opel-Übernahme

Frankreichs Autobauer Peugeot PSA ist bei der angestrebten Übernahme von Opel offensichtlich zu weitreichenden Beschäftigungszusagen bereit. Die deutsche Bundesregierung bestätigte allerdings einen Bericht

Meistgelesen

    Video

    Erster Autosalon für Frauen in Saudi-Arabien
    Play

    Erster Autosalon für Frauen in Saudi-Arabien

    Der erste Autosalon nur für Frauen hat am Donnerstag im saudi-arabischen Jeddah seine Tore geöffnet. Bevor sie sich in fünf Monaten …

    Schlagzeilen