sn-autotest

Honda Civic Type R - von Flügeln und hängenden Kinnladen

Wie Honda aus dem Biedermann Civic einen Brandstifter macht. Das tierische Testfazit: Der Civic R ist bärenstark, sauschnell - und manchmal lammfromm.

Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.  SN/christian Sprenger
Hinten und vorn passt es: Der Honda Civic R ist von allen Seiten ein Blickfang.

Gelegentlich gelingt es auch noch steinalten Menschen (vulgo Vätern), den hoffnungsfrohen Nachwuchs zu beeindrucken. Also nahm die sich dem Führerscheinalter nähernde Tochter auf dem Civic-Beifahrersitz Platz, der Motor startete und es erflötete ein "Moi, der schnurrt ja."

Das gilt für Standgas-Phasen, sonst spendiert der Zweiliter-Turbo auch wegen dreier mittig positionierter Auspuffendrohre eine andere Geräuschkulisse.

Sieben quasi "normale" Civic-Modelle bietet Honda derzeit an, es ist die zehnte Generation des Millionensellers. Es gibt gesittete Einliter- bzw. 1,5-Liter-Turbobenziner, ein Diesel kommt auch, und auch in der Kompaktklasse wird ambitioniert mitgemischt.

Und jetzt also der Type R.

Die Honda-Ingenieure haben aus dem Biedermann einen kleinen Brandstifter gemacht. Schon die Lufthutze auf der Motorhaube macht klar, dass viele PS (genau 320) beatmet werden müssen. Ein mächtiger Heckflügel ist für Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten vorgesehen. Im städtischen Stop-and-go-Verkehr verursacht der lässig vorbeirollende Flügelflitzer herabhängende Kinnladen bei jungen männlichen Passanten.

Durchaus großes Kino also für "Fast-and-Furious"-Sozialisierte. Immerhin: Es gibt drei Fahrmodi (Comfort, Sport und der giftige +R), eine chirurgisch-präzise Lenkung, ein knackiges Sechsganggetriebe und Vordersitze mit sportwagen-typischem Seitenhalt. Der Type R stemmt zudem einen Topspeed von 272 km/h, und die Honda-Ingenieure lassen uns wissen, dass sie mit ihrem Renner die schnellste Zeit eines Fronttrieb-Serienwagens auf dem Nürburgring schafften (7:43,8 Minuten für die 22,6 Kilometer lange Nordschleife).

Der Nürburgring ist aber nicht unser Weg ins Büro und auch nicht jener ins Möbelhaus. Dort zeigt der Type R jedoch, dass er Qualitäten als Packpferd besitzt. Die Rückbank ist mit einem Griff umgeklappt, somit lassen sich fast 800 Liter Laderaum befüllen.

Stichwort Liter: Honda nennt
7,7 Liter/100 Kilometer als Durchschnittswert. Doch auch im angewandten Lammfromm-Modus waren Werte jenseits der Zehnlitermarke die Regel.

Flügelflitzer halt.

Technische Daten:

Honda Civic Type R 2.0 GT

Motor/Fahrwerk

V-TEC Turbo, 1996 ccm, 235 kW/320 PS bei 6500 U/min; 400 Nm bei 4500 U/min; Sechsgangschaltung, Vorderradantrieb, Bereifung: 245/30 R20; ABS, ESP.

Maße/Gewichte

L/B/H 4557/1877/1434 mm, Radstand 2699 mm, Wendekreis 12,56 m,
Kofferraum 420 bis 786 l, 1380 kg
(zulässig 1760 kg), Tank 46 l.

Fahren/Verbrauch

Spitze 272 km/h, Beschleunigung auf 100 km/h in 5,7 Sek., Verbrauch laut Werk: 9,8/6,5/7,7 l (176 g CO2),
im Test 10,4 l.

Ausstattung
Serie: Adaptives Dämpfersystem; Sportsitze in roter Veloursleder-
optik mit integrierten Kopfstützen;
Pedale und Schaltknopf aus Alu;

automatische Drehzahlanpassung beim Schaltvorgang (Zwischengas, deaktivierbar).

Preis

Ab 39.990 Euro;
Testwagen: 45.490.

Aufgerufen am 19.02.2018 um 02:26 auf https://www.sn.at/panorama/auto/honda-civic-type-r-von-fluegeln-und-haengenden-kinnladen-22946131

Kommentare

Meistgelesen

    Schlagzeilen