Geist & Welt

Corona - ein Meteoriteneinschlag im Denken

Wenn Astronauten die Erde vom Weltall aus beobachten, dann bekommen viele eine ganz andere Sicht auf die Menschheit - frei von Grenzen und Kleinkariertheit. Könnte die Corona-Pandemie etwas Ähnliches auslösen?

Der entfesselnde Blick nach unten. SN/APA/AFP/NASA/HO
Der entfesselnde Blick nach unten.

Wenn Corona Krise bedeutet, was war dann Normalität?

Trotz Überraschungsekstase zwingt uns der Virus zu immer neuen Entscheidungen im Leben zwischen Zeitgeschenk und Panikattacke. Die globale Pandemie verstärkt nicht nur den Charakter von Politikern und Institutionen. Vielmehr hilft sie, längst überfällige Fragen zu stellen. Jenseits angestrengter Kampfansagen an den unsichtbaren Feind ist Corona ein Katalysator für Denken und Handeln.

Noch vor Kurzem konnte der US-amerikanische Präsident Donald Trump frech von einem "ausländischen Virus" sprechen. Seine protektionistische ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 10:30 auf https://www.sn.at/panorama/geist-welt/corona-ein-meteoriteneinschlag-im-denken-87247003