Geist & Welt

Vom Himmel, den 72 Jungfrauen und der Wiedergeburt

Was nach dem Tod kommt, ist eine zentrale Frage jeder Religion. Der Antworten sind viele, und am Ende bleibt immer ein Fragezeichen. Eine österliche Spurensuche.

Eine Darstellung des Paradieses in der islamischen Kunst.  SN/stockadobe
Eine Darstellung des Paradieses in der islamischen Kunst.

"Siehe, für die Gottesfürchtigen gibt es im Paradies Gewinn: Obstgärten und Weinstöcke, und gleichaltrige Frauen mit schwellenden Brüsten, und Becher, bis zum Rand gefüllt. Weder Geschwätz noch Lüge hören sie dort, als Lohn von deinem Herrn, als Gabe, als Entgelt vom Herrn der Himmel und der Erde und dessen, was dazwischen ist, vom Erbarmer."

So schildert der Koran in Sure 78:31-37 die glückselige Zukunft der Gottesfürchtigen nach dem Tod. Längst ist freilich auch im Islam umstritten, ob eine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:39 auf https://www.sn.at/panorama/geist-welt/vom-himmel-den-72-jungfrauen-und-der-wiedergeburt-85977193

karriere.SN.at