Geist & Welt

Von den Irrtümern über die Kirche

Das Christentum sei die Religion der "Totalpazifisten" und der Frauenemanzipation gewesen, schreibt Manfred Lütz. Mit seinem jüngsten Buch will der Theologe das gängige Bild von der Kirche und ihrer Vergangenheit zurechtrücken.

Hildegard von Bingen war Äbtissin, Dichterin, Komponistin und Universalgelehrte. Sie wird als Kirchenlehrerin verehrt. SN/laufer/stockadobe.com
Hildegard von Bingen war Äbtissin, Dichterin, Komponistin und Universalgelehrte. Sie wird als Kirchenlehrerin verehrt.

Christentum und Kirche stehen für Nächstenliebe und Solidarität mit den Armen - aber auch für Inquisition, Kreuzzüge und Hexenverfolgung. Die gängigen Vorwürfe an die Kirche würden aber oft auf "Falschinformationen" beruhen. Diese These verfolgt der deutsche Theologe, Psychiater und Bestsellerautor Manfred Lütz in seinem neuesten Buch.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 03:17 auf https://www.sn.at/panorama/geist-welt/von-den-irrtuemern-ueber-die-kirche-25301641