Geist & Welt

"Wir nutzen die Kunstfreiheit für die Menschenrechte"

Ihre Aktionen provozieren. Sie sind aber rechtlich einwandfrei. Wie das Berliner Zentrum für Politische Schönheit gegen die rechte Szene in Deutschland auftritt.

Sein Name ist ein Pseudonym, seine Funktion ist Außenminister: Albert Mondschein gehört dem Berliner Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) an. Im SN-Gespräch erläutert er die Intention, die Freiheit der Kunst für die Menschenrechte einzusetzen. Dabei gehört es zum System dieses ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 26.01.2020 um 07:04 auf https://www.sn.at/panorama/geist-welt/wir-nutzen-die-kunstfreiheit-fuer-die-menschenrechte-80290780