International

1.869 neue Fälle und 17 Tote in Italien

Die italienischen Gesundheitsbehörden haben am Samstag einen Rückgang bei den Coronavirus-Ansteckungen verzeichnet. 1.869 neue Fälle wurden bei über 107.000 Tests in 24 Stunden registriert, am Vortag waren es 1.912 gewesen. Außerdem wurden 17 Todesfälle gemeldet.

Frankreich wird von der Coronapandemie besonders hart getroffen SN/APA (AFP)/CHRISTOPHE SIMON
Frankreich wird von der Coronapandemie besonders hart getroffen

Die Zahl der aktiven Fälle kletterte auf 48.593, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten stieg leicht von 2.737 auf 2.746. Auf Intensivstationen lagen am Samstag 247 Patienten, drei mehr als am Vortag.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:48 auf https://www.sn.at/panorama/international/1-869-neue-faelle-und-17-tote-in-italien-93369886

Schlagzeilen