International

16 Tote bei Verkehrsunfall in Indien

Auf dem Weg zur Sonntagsmesse sind in Indien bei einem schweren Verkehrsunfall mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen, 50 wurden verletzt. Die Gläubigen aus mehreren Dörfern im nordöstlichen Bundesstaat Meghalaya waren auf der Ladefläche eines Lastwagens unterwegs, als dieser in einer starken Kurve ins Schleudern geriet und umkippte.

Indiens Straßenverkehr gehört weltweit zu den gefährlichsten.  SN/APA (AFP)/STR
Indiens Straßenverkehr gehört weltweit zu den gefährlichsten.

Nach Angaben der Polizei wurden viele der etwa 70 Menschen von der Ladefläche in eine Absperrung am Straßenrand geschleudert. Verursacht wurde der Unfall nach ersten Erkenntnissen durch die rücksichtslose Fahrweise des Mannes am Steuer, so die Polizei. Indiens Straßenverkehr gehört weltweit zu den gefährlichsten. 2015 etwa starben 140.000 Menschen auf den Straßen des Landes.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:49 auf https://www.sn.at/panorama/international/16-tote-bei-verkehrsunfall-in-indien-337921

Schlagzeilen