18. Adventporträt

David Yelda kommt zurecht

Die Bar New Plasky in Brüssel war während der Pandemie elf Monate geschlossen, was weder dem Chef noch den zahlreichen Stammgästen die Laune verderben konnte.

Nein, groß fotografieren lassen möchte er sich lieber nicht. Sie wissen schon, das Privatleben. Dabei hat David Yelda (36) einen öffentlichen Beruf. Und eine große Familie. "Enorm groß", meint er und verdreht ein wenig die Augen. Vater und Mutter haben jeweils neun Geschwister, da kommt schon etwas zusammen. Da ist man gern etwas zurückhaltender. Da können soziale Medien und zu viel Präsenz rasch die Ruhe stören.

Überhaupt die Ruhe. "Es ist ein ruhiges Viertel hier", sagt Yelda mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2022 um 08:09 auf https://www.sn.at/panorama/international/18-adventportraet-david-yelda-kommt-zurecht-114111796