International

40 Verletzte nach Explosionen in Kosmetikfabrik bei New York

Bei zwei Explosionen in einer Kosmetikfabrik nördlich von New York sind rund 40 Menschen verletzt worden. Sie hätten teils Verbrennungen erlitten oder seien von der Wucht der Explosion zu Boden geworfen worden, sagte ein Feuerwehrsprecher im Bezirk Orange County am Montag vor Reportern.

Eine erste Explosion habe mehr als 30 Menschen, die zweite dann sieben Feuerwehrleute verletzt, sagte ein Sprecher der Notfalldienste. Keines der Opfer sei lebensgefährlich verletzt. Ein Mitarbeiter der Fabrik wurde zwischenzeitlich vermisst.

In der Fabrik werden bei der Produktion von Nagellack und Parfüm alkoholbasierte Substanzen sowie Farb- und Zusatzstoffe eingesetzt. Die Fabrik, in der rund 250 Menschen arbeiten, ist etwas größer als ein halbes Fußballfeld. Etwa 120 Feuerwehrleute kämpften noch Stunden nach der Explosion vom Montagmorgen (Ortszeit) gegen die Flammen. Die Luft- und Wasserqualität in der Gegend rund eineinhalb Autostunden nördlich von New York sei von dem Vorfall nicht betroffen, hieß es.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 15.12.2018 um 05:25 auf https://www.sn.at/panorama/international/40-verletzte-nach-explosionen-in-kosmetikfabrik-bei-new-york-20742724

Schlagzeilen