International

44 Rinder aus Stall in Sachsen gestohlen

Wieder hat es im Osten Deutschlands einen Viehdiebstahl gegeben - diesmal in Sachsen. In Spreetal sind 44 Rinder aus einem Stall verschwunden. Unbekannte drangen nach Polizeiangaben am frühen Freitag in das Gebäude ein und nahmen 21 Kälber und 23 Jungrinder mit. Zudem stahlen die Täter Weidezäune und Folien. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf rund 35.000 Euro.

Viehdiebe in Sachsen unterwegs.  SN/APA (Archiv/Symbolbild)/BARBARA
Viehdiebe in Sachsen unterwegs.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 23.06.2018 um 06:16 auf https://www.sn.at/panorama/international/44-rinder-aus-stall-in-sachsen-gestohlen-324733

Erdogan verspricht freie und faire Wahlen

Am Sonntag werden in der Türkei der Präsident und ein neues Parlament gewählt. Präsident Recep Tayyip Erdogan versprach eine freie und faire Wahl. "Wir haben alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen getroffen", …

Meistgelesen

    Schlagzeilen