International

60 Schulen und Unis im Osten Kanadas nach Drohungen geräumt

Nach einer Reihe anonymer Drohungen gegen Bildungseinrichtungen im Osten von Kanada sind dort am Mittwoch rund 60 Schulen und Universitäten geräumt worden. Nach Angaben der Polizei wurden alle Schulen der Provinz Prince Edward Island wegen einer "potenziellen Bedrohung" evakuiert.

Die Schüler der Einrichtungen auf der Inselprovinz im Atlantik wurden demnach an "sichere Orte" gebracht, von dort sollten sie die Eltern abholen. In der Nachbarprovinz Nova Scotia untersuchte die Polizei eine anonyme Bombendrohung gegen mehrere Universitäten. Der Campus des Nova Scotia Community College in Halifax sowie in Sydney wurden geräumt, auch die Studenten der Cape Breton University wurden in Sicherheit gebracht. Die Straßen in Halifax wurden vorübergehend gesperrt und die Bevölkerung wurde via Twitter aufgefordert, den Campus zu meiden.

Im November vergangenen Jahres hatte es Bombendrohungen gegeben, die zur Räumung von rund 70 Bildungseinrichtungen in der Provinz Quebec führten. Vier Minderjährige wurden später wegen des Fehlalarms zur Rechenschaft gezogen - Sprengsätze wurden nicht gefunden.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 13.11.2018 um 04:26 auf https://www.sn.at/panorama/international/60-schulen-und-unis-im-osten-kanadas-nach-drohungen-geraeumt-1041772

Schlagzeilen